Dr. med. Michael Unger
Institut für psychotherapeutische Information


Themen

Von Angst bis Zwang

Literatur

Lebensphasen
Psychische Krankheiten
Körper und Psyche
Therapie- Verfahren
Entspannung
Humor

Adressen

Psychotherapie
Eltern-Kind
Sucht
Medizin + Gesundheit
Hilfe + Selbsthilfe
Suchdienste

Wir über uns

Impressum
FAQ
Rückmeldungen
Statistik
Partner

E-Mail

amazon.de

 

 


Optimale Bildschirmeinstellung: 1024x768 Pixel.

 

Dr. med. Michael Unger

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT), Medizinische Informatik

Praxis für Psychotherapie und Begutachtung, Wolfhagen


Schulausbildung

1968 - 1972 Grundschule in Oberhausen und Wiehl
1972 - 1981 Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Wiehl
1982 - 1983 Zivildienst in der Evangelischen Altenhilfe Gummersbach

Hochschulausbildung

1983 - 1984 Studium Diplom-Mathematik in Heidelberg
1984 - 1991 Studium Medizin in Heidelberg, Gießen und Marburg

Beruflicher Werdegang

1991 - 1995 Arzt im Praktikum / Assistenzarzt Klinik Parkhöhe, Bad Wildungen (Innere Medizin und Orthopädie)
1995 - 2002

Assistenzarzt / Kommissarischer Oberarzt Hardtwaldklinik II, Bad Zwesten (Psychosomatik und Psychotherapie), 1998-2000 Elternzeit

2002 - 2006 Assistenzarzt / 1. Assistent Hardtwaldklinik I, Bad Zwesten (Psychiatrie und Psychotherapie)
2006 - 2010 Oberarzt Parkland-Klinik, Bad Wildungen (Leitung der Abteilungen Allgemeine Psychosomatik und Psychotherapie bei Migranten, Psychotraumatologie, Alterspsychotherapie)
2010 - 2015 Chefarzt MediClin Klinik für Akutpsychosomatik und Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie des MediClin Reha-Zentrums am Hahnberg, Bad Wildungen
Seit Juli 2015 In eigener Praxis in Wolfhagen tätig

Nebentätigkeiten

1991 - 1998 Freier Mitarbeiter mit Lehrauftrag für Physiologie an der Krankengymnastikschule Bringmann, Bad Wildungen
Seit 1999 Gesellschafter von IPSIS® Institut für psychotherapeutische Information, Naumburg
2007 - 2010 Dozent der Psychotherapeutischen Weiterbildungsgemeinschaft Kassel
Seit 2007 Sachverständigen-Gutachter im Bereich Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit Schwerpunkt Psychotraumatologie und Schmerzbegutachtung
Seit 2008 Beratender Facharzt für gesetzliche Unfallversicherungen

Weiterbildung

1995 - 2003 Weiterbildung „Psychotherapie“ (LÄK Hessen, Psychotherapeutisches Institut Bad Zwesten)
2000 - 2001 Weiterbildung „Medizinische Informatik“ (LÄK Hessen, Uni Frankfurt)
28.06.2005 Anerkennung als Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (LÄK Hessen)
2005 - 2006 Curriculum Psychotraumatherapie (Prof. Sachsse, Göttingen, ID Institut Kassel), Erwerb der Zusatzqualifikation „Spezielle Psychotraumatherapie“ (DeGPT)
2006 - 2008 Weiterbildung EMDR (EMDR-Institut Deutschland), Erwerb des Zertifikates „EMDR-Therapeut“ (EMDRIA)
2009 - 2010 Weiterbildung „Sozialmedizin“
2011 - 2012 Weiterbildung „Curriculum Psychosomatische Schmerzbegutachtung“

Mitgliedschaften

Seit 2003

Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und ärztliche Psychotherapie (DGPM)
Seit 2006 Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT)
Seit 2006 European Society for Traumatic Stress Studies (ESTSS)
Seit 2010 Ärzteverein Bad Wildungen
Seit 2011 Interdisziplinäre Gesellschaft für Psychosomatische Schmerztherapie (IGPS)
Seit 2011 Deutsche Gesellschaft für Klinische Psychotherapie und Psychosomatische Rehabilitation (DGPPR)
Seit 2013 Gesellschaft für Psychotraumatologie, Traumatherapie, Gewaltforschung (GPTG)

Veröffentlichungen

Unger M, Merker G, Roth J, Zeisberger E (1990) Alteration of fever by manipulation of noradrenergic input into the hypothalamic paraventricular nucleus in the guinea pig. Pflügers Arch 415 (Suppl 1):371
Unger M, Merker G, Roth J, Zeisberger E (1991) Influence of noradrenergic input into the hypothalamic paraventricular nucleus on fever in the guinea pig. Pflügers Arch 419:394-400
Unger M (1992) Der Einfluss noradrenerger Afferenzen zum hypothalamischen Nucleus paraventricularis auf die Fieberreaktion beim Meerschweinchen (Cavia aperea porcellus). Med. Diss.
Unger M (2000) Somatoforme Störungen. www.ipsis.de/themen/themasomatoform.htm
Unger M (2000) Wie komme ich an eine ambulante psychotherapeutische Behandlung? www.ipsis.de/themen/themaambulante.htm
Unger M (2000) Psychotherapie – Psychosomatik – Psychiatrie. Versuch einer Begriffsklärung. www.ipsis.de/themen/themabegriffe.htm
Schmalz C, Unger M (2001) Paarkonflikt und Persönlichkeit. www.ipsis.de/themen/themapaar.htm
Unger M (2002) Zwangsstörungen. Von der "Marotte" bis zur Krankheit. www.ipsis.de/themen/thema_zwang.htm


Stand: 26.10.201
5

Seitenanfang

Copyright © 1999-2015 by IPSIS® Institut für psychotherapeutische Information - info@ipsis.de