Literatur - Allgemeines
Institut für psychotherapeutische Information


Themen

bulletVon Angst bis Zwang

Literatur

bulletLebensphasen
bulletPsychische Krankheiten
bulletKörper und Psyche
bulletTherapie- Verfahren
bulletEntspannung
bulletHumor

Adressen

bulletPsychotherapie
bulletEltern-Kind
bulletSucht
bulletMedizin + Gesundheit
bulletHilfe + Selbsthilfe
bulletSuchdienste

Wir über uns

bulletImpressum
bulletFAQ
bulletRückmeldungen
bulletStatistik
bulletPartner

E-Mail

amazon.de


Im Dienst der Qualitätssicherung:

Diese Web
Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies
zu überprüfen

 

 

 

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

HONcode Prinzipien

 


Optimale Bildschirmeinstellung: 1024x768 Pixel.

 

Therapeutensuche
Gefühle

Lebensgestaltung

Therapeutensuche

Die Welt der Psychotherapie

Edgar Heim. Klett-Cotta, 2009

252 Seiten. EUR 24,90

Diese erste Darstellung der Geschichte der Psychotherapien in Europa und den USA leistet einen umfassenden Überblick über die wesentlichen Schulen und ihre Methoden. Der Leser, ob Fachperson oder interessierter Laie, wird auf eine informative Entdeckungsreise eingeladen.

Heute engagieren sich tagtäglich Tausende von psychotherapeutisch Tätigen mit ganz unterschiedlichen Verfahren für ihre Patienten. Sie sind sich selten der gemeinsamen Wurzeln der psychotherapeutischen Methoden bewusst. Worin sich die wichtigen Schulrichtungen
- der Psychoanalyse,
- der Verhaltens- und Kognitionstherapien,
- der Gruppenpsychotherapie,
- der humanistischen und
- der systemischen Methoden
unterscheiden und was ihnen gemeinsam ist, kann nur aus der Geschichte erklärt werden. Diese Entwicklung wird bis in unsere Zeit nachgezeichnet. Heim richtet sein Augenmerk aber auch auf künftige Entwicklungen. Inwieweit lassen sich psychotherapeutische Methoden integrieren? Wie prägend sind gesellschaftliche Rahmenbedingungen? Was ist von der neurowissenschaftlichen Forschung zu erwarten?

»Ich wäre froh gewesen, hätte ich als junger, an Psychologie interessierter Mensch eine solch kompetente Übersicht besessen.« Jürg Willi

Wie wirkt Psychotherapie? - Forschungsgrundlagen für die Praxis  

Becker/Wunderlich. Thieme, 2007

136 Seiten. EUR 29,95

Was im Gehirn tatsächlich bei Psychotherapie passiert, ist eine faszinierende Fragestellung, die sowohl Fachwissenschaftler als auch Psychotherapeuten unterschiedlicher Schulen und Betroffene gleichermaßen interessiert. Die neurowissenschaftliche Forschung steht hier noch ganz am Anfang. Das Buch vereint Beiträge herausragender Wissenschaftler, die sich mit diesem Thema in differenzierter Weise beschäftigen. Die Bedeutung der Lungwitzschen Psychobiologie für die gegenwärtige Psychotherapie wird dabei erläutert. Es geht um Aufklärung über die Biologie des Menschen.

So finden Sie den richtigen Therapeuten

Paul Hiß. Beltz und Gelberg, 1998

224 Seiten. EUR 14,90

Wer eine Psychotherapie braucht und den richtigen Therapeuten sucht, dem hilft dieser umfassende Ratgeber. Paul Hiß zeigt, wie eine angemessene Behandlung durch den geeigneten Therapeuten zu finden ist. Umfassende Informationen machen es leicht, sich auch während der Behandlung als mündiger Klient zu fühlen.

Was ist Psychotherapie?

Friedrich Beese. Vandenhoeck & Ruprecht, 2004

87 Seiten. EUR 13,90

Diese Schrift soll den Leser informieren und ihm Antworten auf die wichtigsten, mit ambulanter und stationärer Psychotherapie zusammenhängenden Fragen geben. Trotz der angestrebten Kürze ist ein gewisser Umfang, der über die Leitsätze eines Merkblattes natürlich hinausgeht, im Hinblick auf die Vielgestaltigkeit des Themas unvermeidbar gewesen.

Der Text ist aber so übersichtlich gegliedert, dass der an einzelnen Fragen besonders interessierte Leser nur die Abschnitte über diese speziellen Fragen zu lesen braucht. Im Inhaltsverzeichnis wird er rasch das Gesuchte finden (z.B.: "Das psychotherapeutische Standard-Verfahren" - "Kurz-Psychotherapie" - "Psychotherapie in Gruppen" - "Stationäre Psychotherapie" - "Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen" - oder "Die Finanzierung der Psychotherapie").

Falls sich später das Bedürfnis nach einem zusammenhängenden Verständnis aller die Psychotherapie betreffenden Fragen einstellt, kann dann die Lektüre der noch nicht gelesenen Abschnitte nachgeholt werden.

Praxisführer Psychotherapie

Siegfried Brockert. Droemer Knaur, 2002

336 Seiten. EUR 8,90

Siegfried Brockert gibt einen ausführlichen Überblick, beschreibt klassische sowie neue Therapieformen und liefert wichtige Informationen zu kassenrelevanten Aspekten. Der 'Praxisführer Psychotherapie' hilft bei der Einschätzung der eigenen seelischen Situation und bei der Beantwortung der Frage, ob eine Therapie sinnvoll ist oder nicht.

Psychotherapieführer

Kraiker/Peter. Beck, 1998

331 Seiten. EUR 17,90

Der "Psychotherapieführer" von Christoph Kraiker und Burkhard Peter ist zum unentbehrlichen Ratgeber geworden. Die fünfte Auflage wurde vollständig überarbeitet und aktualisiert. Wiederum erhält der Benutzer einen Überblick über die wichtigsten Formen der Psychotherapie und wird informiert über Störungen und geeignete Wege zur Heilung. Der "Psychotherapieführer" hat seinen festen Platz in der seriösen Ratgeberliteratur gefunden. Die nunmehr notwendig gewordene fünfte Auflage wurde vollständig überarbeitet. Damit tragen Herausgeber und Autoren den Veränderungen in der Psychotherapie Rechnung. Neu aufgenommen wurden Beiträge über Verfahren bei speziellen Störungen, z. B. bei Ängsten, Depressionen, sexuellen Problemen, Schmerzen oder Beeinträchtigung der Gehirnfunktion. Gleichzeitig werden Veränderungen jener Therapieformen dargestellt, die nicht störungsspezifisch sind, sondern, von psychologischen und philosophischen Grundannahmen ausgehend, ein anthropologisch bestimmtes Ideal der seelischen Gesundheit anstreben. Psychotherapieformen, die aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verschwunden sind, werden nicht mehr berücksichtigt. Die erhalten gebliebenen Einführungen wurden nahezu alle neu geschrieben, in jedem Fall aber aktualisiert. Das Buch enthält darüber hinaus Abschnitte zur Psychiatrie, zur Psychopharmakologie, zur Definition und Abgrenzung der häufigsten Störungen und zum psychotherapeutischen Versorgungssystem. Dessen Veränderungen durch das neue Psychotherapeutengesetz werden ausführlich dargestellt. Es bietet im Anhang neben einem ausführlichen Literaturverzeichnis, Erklärungen von Fachausdrücken, ein Namen- und Stichwortverzeichnis sowie eine Liste von Anschriften psychotherapeutischer Gesellschaften.

Nützt mir Psychotherapie? - Hilfen zur Entscheidung

Volker Tschuschke. Vandenhoeck & Ruprecht, 1998

173 Seiten. EUR 17,90

Die Nachfrage nach psychotherapeutischer Hilfe nimmt in unseren westlichen Gesellschaften weiterhin zu. Erfreulich ist dabei die aufgeschlossenere Haltung der Menschen im Vergleich zu früheren Jahrzehnten. Die Schattenseite dieser Entwicklung ist jedoch ein inzwischen unüberschaubar gewordener Graumarkt von Pseudo-Therapeuten mit eher obskuren "Psychotherapie"-Methoden bis hin zu regelrechten Scharlatanen. Dieses Buch gibt eine Orientierung für alle, die sich über ambulante Psychotherapie in Deutschland ein Bild machen wollen.

Wenn Therapien nicht helfen - Zur Psychodynamik der "negativen therapeutischen Reaktion"

Ursula Mayr (Hrsg.). Pfeiffer, 2001

281 Seiten. EUR 21,50

Warum scheitern manche Psychotherapien? Warum ist - trotz guter Therapeut-Patient-Beziehung - manchmal kein Fortschritt in der Behandlung zu erreichen? Wie die Autoren dieses Bandes deutlich machen, greift Freuds Terminus der "negativen Therapeutischen Reaktion" zu kurz. Unterschiedliche psychodynamische Konstellationen sind in Betracht zu ziehen, wenn sich die Quote der Therapieabbrüche verringern soll.

Seitenanfang

 

Copyright © 1999-2010 by IPSIS® Institut für psychotherapeutische Information

info@ipsis.de    webmaster@ipsis.de