Literatur - Gestalttherapie
Institut für psychotherapeutische Information


Themen

bulletVon Angst bis Zwang

Literatur

bulletLebensphasen
bulletPsychische Krankheiten
bulletKörper und Psyche
bulletTherapie- Verfahren
bulletEntspannung
bulletHumor

Adressen

bulletPsychotherapie
bulletEltern-Kind
bulletSucht
bulletMedizin + Gesundheit
bulletHilfe + Selbsthilfe
bulletSuchdienste

Wir über uns

bulletImpressum
bulletFAQ
bulletRückmeldungen
bulletStatistik
bulletPartner

E-Mail

amazon.de


Im Dienst der Qualitätssicherung:

Diese Web
Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies
zu überprüfen

 

 

 

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

HONcode Prinzipien

 


Optimale Bildschirmeinstellung: 1024x768 Pixel.

 

Gestalttherapie

Lotte Hartmann-Kottek. Springer, 2004

385 Seiten. EUR 39,95

Das einführende Lehrbuch von Lotte Hartmann-Kottek vermittelt ausführlich die theoretischen Grundlagen und demonstriert darauf aufbauend die Methoden der Gestalttherapie anhand zahlreicher Fallbeispiele: - Die Anwendung in unterschiedlichen Settings: Einzel- und Gruppentherapie, Paar- und Familientherapie, Supervision, Organisationsberatung, - Unterschiede und Gemeinsamkeiten mit anderen psychotherapeutischen Verfahren, - Ausbildung, berufspolitische Situation und Wirksamkeitsnachweise der Gestalttherapie, - Mit umfassendem Serviceteil zu Ausbildungsinstituten und Fachgesellschaften. Die Gestalttherapie fasziniert durch ihr unmittelbares, erlebnisorientiertes Vorgehen. Lernen Sie hier alle Facetten kennen! Geschrieben für: Psychologische Psychotherapeuten, ärztliche Psychotherapeuten, Psychologen, Psychiater.

Die Kunst der Wahrnehmung - Übungen der Gestalttherapie

John O. Stevens. Gütersloher Verlagshaus, 2000

268 Seiten. EUR 29,95

Ein Handbuch ist dieses Buch inzwischen geworden, durch das die Methoden und Erfahrungen der von Frederick S. Perls begründeten Gestalt-Therapie auch dem Laien verfügbar gemacht werden, so dass er sich selber in sie einzuüben vermag. Mehr als hundert Übungen sind in diesem Band mit gründlichen Anleitungen dargeboten. Sie reichen von überraschend einfachen Formen der Beobachtung, der Mitteilung, der Berührung, der Äußerung von Phantasien und ihrem Ausspielen bis hin zu kreativen Gestaltungsmöglichkeiten mit bildnerischen, musikalischen und pantomimischen Mitteln. Erwachsenenbildung und Lebenshilfe sind hier auf geradezu geniale Weise miteinander verknüpft.

Gestalt - Präsenz, Gewahrsein, Verantwortung

Claudio Naranjo. Arbor, 1996

286 Seiten. EUR 24,90

Naranjos Werk über Gestalt zu lesen ist Bildung, Inspiration, Erfüllung, vor allem aber auch ein Vergnügen. Welch eine Genugtuung, die Worte verwenden zu können, die Buchrezensenten so oft für Prosawerke benutzen: "äußerst lesenswert". Und es liest sich in der Tat hervorragend; das ist keine geringe Leistung für ein ernsthaftes Werk über Theorie und Techniken einer der bedeutendsten Entwicklungen auf dem Gebiet der Psychotherapie - Gestalt.

Gestalttherapie - Theorie und Praxis der integrativen Gestalttherapie

Erving Polster, Miriam Polster. Hammer, 2001

300 Seiten. EUR 18,90

Miriam und Erving Polster gehören zu den bekanntesten und profiliertesten Gestalttherapeuten der Welt. Vor rund 30 Jahren veröffentlichten sie ihr nun wieder als erweiterte Neuauflage vorliegendes Grundlagenwerk der Gestalttherapie, das auch heute noch ein wichtiges Lehrbuch der Gestalttherapie ist.

Seit über 40 Jahren haben Miriam und Erving Polster Gestalttherapeutinnen und Gestalttherapeuten aus vielen Ländern ausgebildet und in besonderer Weise geprägt: Immer wieder betonen sie, dass es Wohlwollen und Achtung der Therapeutinnen und Therapeuten sind, die es den Klientinnen und Klienten in der Gestalttherapie ermöglichen, sich angstfrei zu öffnen und so neue bereichernde Erfahrungen zu machen.

Gemeinsam veröffentlicht von Peter Hammer Verlag und Gestalt-Institut Köln / GIK Bildungswerkstatt. Herausgegeben von Anke und Erhard Doubrawa.

Seitenanfang

 

 

Copyright © 1999-2010 by IPSIS® Institut für psychotherapeutische Information

info@ipsis.de    webmaster@ipsis.de