Literatur - Lebensgestaltung
Institut für psychotherapeutische Information


Themen

bulletVon Angst bis Zwang

Literatur

bulletLebensphasen
bulletPsychische Krankheiten
bulletKörper und Psyche
bulletTherapie- Verfahren
bulletEntspannung
bulletHumor

Adressen

bulletPsychotherapie
bulletEltern-Kind
bulletSucht
bulletMedizin + Gesundheit
bulletHilfe + Selbsthilfe
bulletSuchdienste

Wir über uns

bulletImpressum
bulletFAQ
bulletRückmeldungen
bulletStatistik
bulletPartner

E-Mail

amazon.de


Im Dienst der Qualitätssicherung:

Diese Web
Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies
zu überprüfen

 

 

 

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

HONcode Prinzipien

 


Optimale Bildschirmeinstellung: 1024x768 Pixel.

 

Mediation - wie geht denn das?

Mario H. Kraus. Junfermann, 2005

252 Seiten. EUR 22,00

Dieses Mediations-Handbuch ist Praxis-Leitfaden, Wegweiser und Lehrmaterial zugleich und wendet sich u.a. an Unternehmer, Schiedsleute, Schlichter, Betriebsräte, Personalreferenten, Existenzgründer, Ehrenamtliche, Weiterbildner. In Deutschland hat die außergerichtliche Einigung in Streitfällen noch längst nicht den ihr gebührenden Stellenwert. Das liegt nicht nur an der Rechtskultur, sondern oft auch an fehlenden Informationen über unsere Gestaltungsmöglichkeiten als Bürger.

Erstmals erfahren wir aus einer Hand etwas über die organisatorischen, rechtlichen und kommunikativen Probleme der Mediation: Warum gibt es Konflikte, welche Mechanismen wirken? Wie wird ein Mediationsverfahren vorbereitet und durchgeführt, welche Rechtsgrundlagen sind zu beachten? Wie können wir Ideen entwickeln? Was verstehen wir unter einer "Lösung", unter "Erfolg" oder "Gerechtigkeit"? Neben Ansprechpartnern und Instanzen, Chancen und Risiken, Lösungsideen und Verfahrensgängen, Rechtsgrundlagen und Regeln wird ein Kompaktkurs Mediation vorgestellt.

Das Arbeitsbuch zur Aussöhnung mit dem inneren Kind

Chopich/Paul. Ullstein, 2005

200 Seiten. EUR 9,95

Auf der Grundlage der Prinzipien ihres Buches 'Aussöhnung mit dem inneren Kind' (s. unten) haben die Autorinnen ein praktisches Arbeitsbuch mit konkretem Bezug zum Alltag entwickelt. Es hilft dem Leser, die kreative Kraft des inneren Kindes mit dem rationalen Denken des Erwachsenen zu verbinden, um eine liebevolle Beziehung zwischen innerem Kind und innerem Erwachsenen herbeizuführen. Kindheitstraumata werden geheilt und falsche Glaubensmuster offen gelegt.

Die einzelnen Lektionen sind so angeordnet, dass die Antworten, Kommentare und Notizen direkt in das Buch eingetragen werden können. In regelmäßigen Zeitabständen kann der Leser hinzufügen, was er in der Zwischenzeit neues entdeckt hat. Die Arbeit mit dem inneren Kind wird durch dieses Buch zu einer effektiven Methode, selbstverantwortlich Probleme zu lösen und seelische Wunden zu heilen, um der Weisheit des inneren Kindes Ausdruck zu verleihen.

"Die Arbeit mit diesem Buch ist sehr lohnend, um sich selbst noch besser kennen zu lernen. Mit seiner Hilfe bin ich Glaubensmustern auf die Spur gekommen, die ich seit meiner Kindheit mit mir herumtrage. Ich habe Seiten an mir wieder entdeckt, die ich lange verloren glaubte und ging auf spannende Entdeckungsreisen. Und das Beste: Was ich erlebte war kein Hollywoodfilm oder eine billige Seifenoper, das war ich selbst."   Amazon-Leserrezension

Aussöhnung mit dem inneren Kind

Chopich/Paul. Ullstein, 2004

249 Seiten. EUR 8,95

In diesem Buch geht es um die Balance zwischen einem liebenden Erwachsenen und dem geliebten inneren Kind. Verletzungen aus der eigenen Kindheit brauchen nicht länger unser Erwachsenendasein zu vergiften. Indem wir unseren Eltern vergeben und mit dem wachsenden Bewusstsein für das eigene innere Kind selbst bessere Eltern werden, kann die von Generation zu Generation weitergegebene Wunde geheilt werden.

Zu diesem Buch gibt es ein Arbeitsbuch.

Rituale - Vielfalt in Alltag und Therapie

Welter-Enderlin/Hildenbrand. Carl Auer, 2002

255 Seiten. EUR 25,90

Rituale dienen nicht in erster Linie der Bewahrung des Alten, sondern der Gestaltung des Übergangs zu Neuem. Rituelle Verschreibungen haben ihre feste Tradition in der Systemischen Therapie. Wie Rituale wirken und welchen Stellenwert sie im menschlichen Leben haben, davon handelt dieses Buch.

Autoren aus den unterschiedlichsten Bereichen – Psychologie, Politik, Wirtschaft und Sport – arbeiten in ihren Beiträgen die Bedeutung von Ritualen für unsere Gefühle heraus, zeigen, wie Rituale in Organisationen fruchtbar eingesetzt werden können und stellen ihre therapeutische Arbeit mit Ritualen vor.

Aus einer spannenden Mischung von Theorie und Alltag entstehen hier zahlreiche neue Impulse für die beraterische und therapeutische Praxis.

Gewaltfreie Kommunikation

Marshall B. Rosenberg. Junfermann, 2001

206 Seiten. EUR 18,00

Wenn uns jemand mit Worten angreift, neigen wir dazu, uns zu verteidigen und zurückzuschlagen. Das so entstehende Wortgefecht bringt meistens keine Seite ihrem Ziel näher, sondern belastet oder zerstört sogar die Beziehung der Gesprächspartner, die plötzlich zu Gesprächsgegnern geworden sind. Bei der gewaltfreien Kommunikation (GFK) verzichtet man auf Angriffe und konzentriert sich auf die Gefühle und Bedürfnisse, die den oft unbedachten Äußerungen zu Grunde liegen.

Einfühlsames Zuhören hat als wirksame therapeutische Verhaltensweise ihren festen Platz in der von Carl Rogers begründeten klient-zentrierten Gesprächstherapie. Bei den Danksagungen erwähnt Marshall B. Rosenberg seinen Lehrer Carl Rogers auch an erster Stelle und verweist darauf, dass sich die GFK auf Forschungen stützt, die im Zusammenhang mit der Gesprächstherapie durchgeführt wurden. Allerdings geht die GFK weit über den therapeutischen Rahmen hinaus. Es ist eine wirklich als genial zu bezeichnende Gesprächsmethode, die für alle Menschen geeignet ist und konfliktgeladene Auseinandersetzungen in friedliche Gespräche verwandelt. "Die GFK fördert intensives Zuhören, Respekt und Empathie und erzeugt den beiderseitigen Wunsch, von Herzen zu geben."

In jedem Gespräch sollen vier Komponenten, nämlich Beobachtungen, Gefühle, Bedürfnisse und Bitten klar ausgesprochen und verstanden werden. Dabei ist es wichtig, Beobachtungen nicht mit Bewertungen zu vermischen, in Kontakt zu den Gefühlen zu kommen, Bedürfnisse zu erkennen und Bitten mit treffenden Worten zu äußern. Die Beispiele des Autors zur Veranschaulichung seiner Methode wirken sehr überzeugend und stammen aus unterschiedlichen Gebieten, wie Politik, Wirtschaft, Schulen, Familien und Paarbeziehungen. Dieses Buch bietet eine gut verständliche Darstellung der GFK (Zeichnungen, Beispiele, Übungen) und beeindruckt durch hohe Effizienz und warmherzige Menschlichkeit.

Stephan Schmidt - Amazon-Rezension

Krisen als Chancen - Zur Bewältigung scheinbar auswegloser Situationen

Regine Schneider. Fischer-TB-Verlag, 1998

187 Seiten. EUR 7,45

Unser Leben kann sich von einem Tag zum anderen grundlegend verändern, wenn z.B. der Arbeitsplatz verloren geht, die langjährige Beziehung zerbricht oder ein Unfall schwerwiegende Folgen mit sich bringt. Wir haben dann das Gefühl, plötzlich vor dem Nichts zu stehen. Was tun, wenn das alte Leben unwiderruflich vorbei ist und das neue noch nicht begonnen hat? Regine Schneider zeigt, dass die Angst vor einem Neuanfang ganz verständlich ist. Entscheidend aber ist, sie anzunehmen und zu überwinden. Verlust, Leere, Einsamkeit empfinden diejenigen ganz besonders stark, die stets nur auf eine Sache konzentriert waren. Doch jede Umbruchsituation bietet die große Chance, in sich selbst zu horchen, neue Inhalte für sich zu gewinnen und ungelebte Seiten zu entdecken.

Kreativität entdecken

Goleman/Kaufman/Ray. DTV, 1999

214 Seiten. EUR 8,00

Von Kreativität und Kreativen - Daniel Goldman, der durch den Bestseller "Emotionale Intelligenz" bekannt ist und seine Mitautoren Paul Kaufman und Michael Ray untersuchen die Fragen: Was ist Kreativität? Wie entsteht sie? Welche Bedingungen fördern sie, welche verhindern sie? Dazu haben sie Ergebnisse der Kreativitätsforschung zusammengetragen und stellen Menschen vor, die neue Ideen verwirklicht haben und innovative Projekte, die dabei entstanden sind. ... Diese Projekte, die im zweiten Teil des Buches beschrieben werden, zeigen Möglichkeiten auf, im Bereich der Erziehung, am Arbeitsplatz und im sozialen Umfeld Kreativität zu fördern und einzusetzen. - Roswitha Maria Schmaltz, Amazon.de

Wie ich mir das Leben zur Hölle mache

Bernhard Geue. Kreuz Verlag, 1999

174 Seiten. EUR 9,95

Dieses Buch des Psychologen Bernhard Geue beschreibt die negativen Strategien, mit denen wir uns den Alltag und die eigene Lebensfreude verderben. Bei regelmäßiger Anwendung der hier gegebenen Tipps wird es leicht fallen, jegliche Hoffnung aufzugeben und ganz an sich zu verzweifeln - oder aber ein Ende zu machen mit der liebgewordenen Selbstquälerei.

Finden, was wirkt - Therapeutische Briefe

Bert Hellinger. Kösel Verlag, 2000

190 Seiten. EUR 15,50

Ein Lesebuch. 290 therapeutische Kurzbriefe zu den Themen Partnerschaft, Scheidung, Familiengeheimnisse, Streit um das Erbe, Abschied im Alter lesen sich wie kleine Geschichten und geben Anregungen bei der Suche nach Lösungen eigener Probleme.

Seitenanfang

 

Copyright © 1999-2010 by IPSIS® Institut für psychotherapeutische Information

info@ipsis.de    webmaster@ipsis.de